11. Oktober 2007

20min Sprachrohr der Antifa?

Abgelegt unter: Linker Filz — Winkelried @ 10:38

logo_20min.jpgDie Geschichte um Maurice Thiriet wird immer abenteuerlicher. Nun stellt sich heraus, wie eng dieser Journalist in den linken Kreisen verbandelt ist:

Bei den Grossrats-Wahlen (Grossbasel-West)2000 figurierte der nicht gewählte linke Maurice Thiriet auf der Liste Basta/Frauenliste/Grüne.Dazu zählten die fünf links-grün-feministischen Gruppierungen:BastA!,Grüne,Frauenliste,Neue PdA und Solidarität.Der Vater von Maurice ist ja ebenfalls ein bekannter Redaktor und Medienschaffender.

Die von ihm zitierte Juristin ist ebenfalls keine Unbekanntebuechler_andrea.jpg

Ebenfalls in diesem grünen Bündnis war Frau Prof. Dr. Andrea Büchler Grünseis (Foto Uni ZH) . Sie war ja von 1995-2002 Grossrätin im Kanton Basel-Stadt.Jetzt kritisiert sie den “Internetpranger” der SVP, den sie für illegal hält.

20min liefert uns also bewusst linksextreme Propaganda und macht sich so zum Sprachrohr der Antifa. Es ergreift somit bewusst Partei für die Rechtsbrecher und Randalierer, aber wehe wenn diese Redaktoren ein Photo entdeckt, das von ihnen stammen könnte: sofort Drohung mit dem Rechtsanwalt (selbst wenn es sich hier um einem privaten Blog handelt, und somit die Verwendung eh erlaubt ist).

Diese Gegenpropaganda von 20min zeigt deutlich, wie eng die Presse mit der linken Szene verwoben ist. (Hinweis von Hoppelhase)

Klar scheint nun auch, dass der Kommentar, der übrigens auch vom Tagesanzeiger übernommen wurde, gefaked ist. Gleichzeitig darf sich der Tschäppät noch einmal ordentlich kostenlos distanzieren.

4 Kommentare »

  1. Gute Recherche. Man merkt, dass 20min bei der innenpolitischen Berichterstattung immer mehr vom Mutterhaus Tamedia gesteuert wird, speziell vor den Wahlen.
    Beim Bericht “Blochers Regenschirm-Gorillas” www.20min.ch/news/dossier/krawallbe/story/21524156 sieht man die Abneigung ggü. der SVP und Blocher ganz deutlich.

    Kommentar von Oli Garch — 11. Oktober 2007 @ 11:14

  2. Schön der SVP eine illegale Tat nachsagen, aber selber Fotos von der SVP-Homepage klauen. Ich nehme nicht an, dass 20min. der SVP Geld bezahlt hat, um das Foto veröffentlichen zu dürfen.

    Kommentar von protectisrael — 11. Oktober 2007 @ 11:22

  3. bald gibt es hoffentlich etwas neutralere Gratis-Zeitungen, wobei ich der Presse generell nicht mehr über den Weg traue, außer einigen seriösen Blättern.
    Einen Professor Titel inne haben ist noch lange keine Garantie für “gesundes” Denken und Handeln.

    Kommentar von framei — 11. Oktober 2007 @ 14:41

  4. Es heisst “gefaked”, wenn schon. Nicht “gefakt”.

    Kommentar von donaldson — 12. Oktober 2007 @ 02:32

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.

Sitemap