4. Oktober 2007

Auch den Linken einen Blocher

Abgelegt unter: Wahlen 2007, Karikatur/Satire — Winkelried @ 22:48

kim_jong_il_1.jpg

Damaskus: Hunderte von Clubs bieten 12-jährige Irakerinnen für 10 CHF pro Nacht

Abgelegt unter: Islam — Winkelried @ 19:55

Von Bagdad nach Damaskus?

Araber aus Saudi und Kuweit vergnügen sich wochenlang in syrischen Clubs in Damaskus bei Whiskey und minderjährigen Mädchen aus dem Irak. Die Mütter dirigieren ihre Töchter im Club an die Habibis, die Freier, die eigenen Väter fahren sie danach zum Kunden. Kopftuch oder gar Schleier tragen die Mädchen in den Etablissements namens “Gazelle”, “Schönheit” oder “Mädchentanz” natürlich nicht. Ein paar Auszüge aus einem ganz langen Artikel der FAZ-Beilage heute:

… Einige der saudischen Gäste beginnen auf den Tischen zu tanzen. Es sind ausschließlich Männer. Alle diese Männer tragen stark gegelte Frisuren und blütenweiße Dschalabiyas, die traditionellen bodenlangen Männerkleider. Auf den Tischen steht teurer Importwhiskey. Bunte Lichter kreisen über die Tanzfläche. Und dort, unter den bunten Lichtern, tanzen junge Mädchen. Sie sind aufreizend zurechtgemacht und kommen aus dem Irak, manche von ihnen sind nicht älter als zwölf Jahre. (weiterlesen…)

IV-Bericht: Brisantes wird verschwiegen

Abgelegt unter: Sozialmissbrauch — Winkelried @ 15:16

integration_dw_hamb_173215g.jpg

Die neue IV-Statistik ist da. Das Wichtigste in Stichworten:

  • IV-Bezüger: 425′000 (prozentual mehr als Frankreich nach dem 1. Weltkrieg!)
  • Ausgaben: 11,2 Mrd
  • 15% der Renten gehen ins Ausland (faktisch sind es viel mehr, weil etliche Bezüger offz. bei einem Verwandten angemeldet sind, inoffiziell aber ein Grossteil des Jahres die Sicht auf den Bosperus geniessen. Schliesslich sind unsere medizinischen Leistungen (Hüftgelenke, Prothesen, Kuraufenthalte) ja auch nicht ohne. Wenn die IV oder die Krankenkasse die Kosten nicht übernimmt, zahlt das Sozialamt, aber nur wenn man den Wohnsitz in der Schweiz hat.*)

(weiterlesen…)

EDU-SD: kleine Details zum Zustand der SD

Abgelegt unter: Wahlen 2007 — Winkelried @ 14:00

Eine wunderbare Wahlstudie liefern uns diese beiden Photos. Oben das Photo der EDU-Veranstaltung. Hinter dem Parteivertreter sind bis auf den letzten Platz alle Stühle im Hintergrund besetzt.

wahlen_1.jpg

wahlen_2.jpg

Bei der SD hingegen sind fast alle Plätze leer. Aus Bern - dort wo Bernhard Hess seinen Nationalratssitz zu retten versucht - sind nur vier(!) Gäste. Von der Freiheitspartei keine Spur. Damit es nicht ganz so mickrig aussah, mussten sogar Leute aus Glarus anreisen. Die Zürcher haben sich schon gar nicht erst blicken lassen, sie wissen was der SD bevorsteht.Immerhin haben die Züricher einen Stand gemacht - anwesend war dann nur einer, die anderen waren krank.

Langfristige Strategie der Blocher-Gegner

Abgelegt unter: Allgemein — Winkelried @ 11:37

moergeli_christoph.jpgDer Geheimplan gegen Blocher ist entlarvt
Von Christoph Mörgeli, Nationalrat, Uerikon ZH

Der Geheimplan zur Abwahl von Bundesrat Blocher ist ein langfristiges Projekt der anderen Parteien. Ziel ist, Christoph Blocher und die SVP aus dem Bundesrat zu verdrängen. Die Chronologie der Äusserungen und Ereignisse zeigt, dass seit seiner Wahl in den Bundesrat versucht wird, Bundesrat Blocher zu diskreditieren und loszuwerden.

Die Medien erregten sich über die “Existenz äusserst brisanter Dokumente” und über eine “Affäre grösseren Ausmasses”. Der GPK-Bericht könne Blochers Stellung wohl nicht erschüttern, wohl aber die neu entdeckten Komplott-Dokumente. Der “Blick” sprach von “brandheissen Dokumenten”, einem “hochbrisantem Bericht”, “explosiven Informationen”, “politischem Komplott”, “ungeheurem Verdacht” und von einem “Justizskandal, der Blocher den Kopf kostet?” Zur Ehrenrettung aller übrigen Journalisten ist immerhin festzuhalten, dass ihnen nach der unglaublichen GPK-Pressekonferenz vom 5. September 2007 keine Zeit mehr für eigene Recherchen blieb. (weiterlesen…)

Sitemap